DORN - METHODE

   

Ein gesunder Rücken mit der DORN - METHODE

Mit der Methode nach Dieter Dorn haben wir ein "Handwerkszeug" zur Verfügung, mit dem bei Rücken- und Gelenksproblemen und darüber hinaus bei allerhand Befindlichkeitsstörungen, einfach, sanft und ohne Medikamente geholfen werden kann.

Schon bei Babys und Kleinkindern ist es wichtig, die Wirbelsäule zu kontrollieren und zu korrigieren, damit eine solide und gesunde Basis für ein zukünftiges Leben gelegt wird.

Dieter Dorn sieht seine Methode nicht als Therapie!
Er unterscheidet bewußt zwischen Terapie und Methode. Hier die Definition:

Therapie:
Medizinische oder psychologische Heilbehandlung. Therapieren: Jemanden einer Heilbehandlung unterziehen.
Das setzt den passiven Patienten voraus.

Methode:
Eine Art und Weise des Vorgehens,... das zur Erlangung von Erkenntnissen oder praktischen Ergebnissen dient. Hier bedarf es des aktiven Menschen!

Dieter Dorn betont immer wieder: "Wir brauchen den aktiven Menschen."

Denn so funktioniert weder die Dorn- Methode, noch irgendeine andere Form der Therapie und Heilbehandlung.
Wenn der Mensch selbst nicht bereit ist mitzuarbeiten, Veränderungen vorzunehmen, "beweglich" zu sein, greift keine einzige Anwendung dauerhaft.

So muß auch das einmal gesagt sein: "Man kann die Pferde zur Tränke führen- aber saufen müssen sie alleine!"      

Die Dorn- Methode ist ein ganzheitliches Behandlungskonzept, welches sowohl die Vernetzungen des menschlichen Körpers, als auch die geistige und emotionale Haltung mit einbezieht.

Die Be-HAND-lung beinhaltet folgendes:

Kontrolle und Einrichten der Beinlängen-Differenz.
Kontrolle und Einrichten von Becken, Kreuzbein, Sacrum.
Ertasten und Korrigieren der Wirbelfehlstellungen im Bereich der Lenden- Brust- und Halswirbelsäule.

Selbsthilfeübungen und das Verhalten nach dem "Einrichten" sind wichtiger Bestandteil der Dorn- Methode und werden besprochen und angeleitet.
 
Der Akute-Schmerzpatient ist bei der Dorn- Methode genauso gut aufgehoben wie Menschen mit chronischen und immer wiederkehrenden Symptomen.
Interessanterweise finden sich des Öfteren Wirbelfehlstellungen bei Menschen, die Schmerzen an anderer Stelle, oder überhaupt keine Symptomatik  beschreiben. Wieder im Lot ist die Körperwahrnehmung eine ganz andere; die Erleichterung spürbar und sichtbar.
 
Anmerkung: Oft lesen wir Dorn-Breuss- Methode.

Die beiden Methoden haben erst einmal nichts miteinander zu tun. Keine bedingt die andere. Sie sind bestens mit einander zu kombinieren, und ergänzen einander, wie dies individuell auch mit anderen Naturheil-und Massageverfahren möglich ist.

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK