BodyTalk Access - Die aktive GesundheitsFörderung in 10 Minuten.

   

Das Bodytalk System trägt zur Gesundheitsfürsorge bei, in dem Herangehensweisen aus der Energiemedizin in sicherer und umfassender Art und Weise zur Anwendung kommen. Der Grund für seine Wirksamkeit ist die Optimierung der körperinternen Kommunikation.
Außerdem regt es die Fähigkeit des Körpers an, ein gesundes inneres Gleichgewicht zu erlangen und beizubehalten.

Normalerweise arbeitet BodyTalk mit einem umfangreichen Protokoll, das ein intensives Training verlangt. Die "International BodyTalk Association" (IBA) hat jedoch die Notwendigkeit einer vereinfachten Version des Systems erkannt, um möglichst vielen Menschen den Zugang zu den grundlegenden Vorteilen von BodyTalk zu ermöglichen.

BodyTalk Access ist so gestaltet, dass es von jedem Laien und jeder medizinischen Fachkraft gleichermaßen eingesetzt werden kann.
Die Anwendung von 5 einfachen Übungen, die an einem Tag gelernt werden können; kann nach unseren Erfahrungen zur immensen Verbesserung der Lebensqualität, der Gesundheit und des Wohlbefindens führen.

Regen Sie Ihren Körper an, sich selbst zu helfen!

Cortex Technik:
Die Aufgabe dieser Übung ist es, die Kommunikation zwischen beiden Gehirnhälften zu verbessern und zu optimieren. Sie kann die Leistung des Gehirns und damit die Gesundheit insgesamt steigern.
Im Einzelnen zählen dazu die Steigerung der Denk- und Merkfähigkeit, der Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit und der pysiologischen Funktionen. Darüberhinaus zur Verringerung von Stress, und der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens.

Switching:
Eine häufige Nebenwirkung von Stress ist die Tendenz des Gehirns umzuschalten (zu "switchen") und die Gehirnkoordination einzuschränken. Das äußert sich beispielsweise in Unaufmerksamkeit, falschen Entscheidungen, Verwirrung, Fehlern, schlechter Koordination und Stimmungsschwankungen. Im geswitchten Zustand verdreht man einfachen Dinge wie links und rechts, ja und Nein. Die Technik kann helfen, die normale Gehirnfunktion wieder herzustellen.

Hydration (Wasserhaushalt):
Unser Körper besteht zu 70-80% aus Wasser. Alle physiologischen Prozesse in unseren Zellen, Nerven, Organen und anderen Strukturen sind von einer guten Wasserversorgung abhängig.
Doch selbst wenn viel Wasser getrunken wird, kann der Körper dieses Wasser nicht immer optimal nutzen. Oft ist der Transport des Wassers durch die Zellmembran beeinträchtigt.
Die Hydrations-Technik kann den Körper wieder in die Lage verstezen, das verfügbare Wasser optimal zu nutzen. Das wiederum verbessert die körperlichen Stoffwechsel-, und Funktions- Abläufe.

Körperchemie:
Diese Technik kann das Immunsystem anregen, sich um chronische und akute Zustände zu kümmern. Oftmals kann das Immunsystem Viren, Bakterien oder Parasiten aufgrund verschiedener Ungleichgewichte im Körper nicht effektiv bekämpfen. Die Technik für die Körperchemie kann diese Unausgewogenheiten korrigieren. Das kann den Körper in die Lage versetzen, die eigene Gesundheit wieder herzustellen. Außerdem kann die Technik das Immunsystem bei der Balance von Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sowie seine Reaktion auf Giftstoffe unterstützen.

Reziproke Paare:
Unsere Körperstruktur spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf ein gesundes und mobiles Leben. Die gesunden Funktionen unseres gesamten KörperGeist-Systems beruhen maßgeblich auf einer guten Muskelkoordination, einem ausgewogenen Muskeltonus und einem uneingeschränkten Energiefluss durch den Körper. Mit der Anwendung dieser Technik kann  die ungestörte Funktionsweise des Muskelsystems wieder hergestellt werden. Das kann bei vielen Verletzungen, entzündlichen Prozessen, Kreislauf-, Koordinations- oder Wirbelsäulenproblemen und chronischen Schmerzen erhebliche Wirkung zeigen.

Schnelle Hilfe Technik:
Zum BodyTalk Access System gehört auch eine Schnelle Hilfe Technik, die nicht-manipulierend, unterstützend und einfach in der Anwendung ist. Als eigenständige Technik kann sie helfen, einfache Probleme zu lösen. In ernsten Fällen kann sie eine gute Hilfestellung bieten, bis medizinische Versorgung eintrifft.